Petition "Fahrstuhl am U-Bhf. Platz der Luftbrücke"

MdA Dr. Sebastian Kluckert (mi.), MdB Holger Krestel (re.)
MdA Dr. Sebastian Kluckert (mi.), MdB Holger Krestel (re.)

Am 09.08.2001 haben wir, vertreten durch 5 Mitglieder, zusammen mit dem Tempelhofer Bundestagsabgeordneten Holger Krestel von der FDP, eine Petition zum Thema "Bau eines Fahrstuhls am U-Bahnhof Platz der Luftbrücke" an den Petitionsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses, vertreten durch Herrn Dr. Sebastian Kluckert, übergeben.

 

Diese Petition wird von über tausend Anwohnern aus dem Umfeld des U-Bahnhofes, sowie von engagierten Bürgern der Stadt unterstützt.

 

Es geht darum, gerade älteren, kranken oder gehbehinderten Bürgern den Zugang zum Bahnhof zu erleichtern. In der Nähe befinden sich ein Ärztezentrum, das Landeskriminalamt, der Polizeipräsident, ein Pflegeheim und das St.-Joseph-Krankenhaus. Alle diese Einrichtungen lassen sich eben für diese Menschen nur schwer erreichen. Die nächsten Bahnhöfe mit Fahrstuhl sind Paradestr. und Mehringdamm, von beiden Bahnhöfen fährt kein Bus mehr zum Platz der Luftbrücke. So muss entweder die Treppe genutzt, oder eine Bergbesteigung (Mehringdamm) in Kauf genommen werden.



Durch die deutlich verschlechterte Infrastruktur seit Schließung des Flughafens und aufgrund von daraus resultierenden Geschäftsaufgaben, entfallen für die Anwohner Versorgungsmöglichkeiten.

 

Aus diesen Gründen wird ein rascher Baubeginn für einen Fahrstuhl am Bahnhof "Platz der Luftbrücke" gefordert.

 

Wir danken allen Bürgerinnen und Bürgern, die diese Petition durch ihre Unterschrift unterstützt haben.



Kurioserweise hat jemand im Eifer des Gefechts den Petitionsbogen, statt an das Café Romi (Sammelstelle), direkt an das Berliner Abgeordnetenhaus geschickt, was den dortigen Ausschuss dazu veranlasst hat, uns eine bedauernde Ablehnung zukommen zu lassen. Obwohl in der Petitionsbegründung ausdrücklich die Zustände nach der Flughafenschließung angeführt sind, verweist das Abgeordnetenhaus in seiner Ablehnung auf die Planungssituation der Jahre 2005 bis 2007. Doch erstaunlicherweise erfuhr der Kiez mit der Flughafenschließung nicht den geplanten Auftrieb…



Im Umgang mit dieser, jetzt vollständig und nachdrücklich, eingereichten Petition wird sich auch zeigen, welche Planungen der Senat und das jetzige Abgeordnetenhaus mit unserem Kiez haben.

 

Vordruck Fahrstuhl-Petition.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.3 KB
Flyer Volkentscheid
THF42 140525.pps
Microsoft Power Point Präsentation 1.6 MB
Flyer
Flyer Tempelhof42.pdf
Adobe Acrobat Dokument 581.2 KB
Webliga-Webkatalog